Content-Marketing für Ärzte

Alles, was Sie zu Content-Marketing für Ärzte im Jahr 2020 wissen sollten.

Was ist Content-Marketing für Ärzte?

Content (jegliche Inhalte wie Blogbeiträge, Fotos oder Videos) ist einer der wichtigsten Aspekte eines Marketingplans, da er Ihrem Unternehmen helfen kann:

  • Ihre potentiellen Patienten zu informieren
  • Eine vertrauenswürdige Autorität zu sein
  • Google zu dominieren (SEO: Besucher dazu bringen, länger auf Ihrer Website zu bleiben und sie immer wieder zu besuchen)
  • Konversionen zu erhöhen (verwandelt Website-Besucher in Patienten!)

Doch wie kann Content Ihnen dabei helfen, all dies zu erreichen? Je mehr qualitativ hochwertige Inhalte Sie produzieren, die Ihrer Zielgruppe wertvolle Informationen liefern, desto mehr Patienten und Suchmaschinen werden Sie glücklich machen – und somit auch Ihren Gewinn steigern!

Wie kann Content-Marketing Ihnen helfen?

Je mehr qualitativ hochwertige Inhalte Sie produzieren, die Ihrer Zielgruppe wertvolle Informationen liefern, desto mehr Patienten und Suchmaschinen werden Sie glücklich machen – und somit auch Ihren Gewinn steigern!

Wichtige Content-Marketing-Strategien

1. Blog

Sie haben vermutlich schon viel über Blogs gehört. Doch was ist an ihnen so besonders?

Google und andere Suchmaschinen analysieren Ihre Website mithilfe von Algorithmen, um zu überprüfen, welche Art von Informationen Sie bereitstellen und wie wertvoll diese sind.

Neben diesen Faktoren spielen die Menge Ihres Contents und die Autorität der Website eine wichtige Rolle. Je mehr Inhalte Sie auf Ihrer Website haben (relevant und detailliert), desto wichtiger wird Ihre Websites in den Augen von Google und co. sein.

Hier kommen Blogs ins Spiel. Mithilfe von Blogs können Sie kontinuierlich relevante Inhalte für Ihre potentiellen Patienten hochladen, was in einer Steigerung der Seitenaufrufe resultiert.

2. Social Media

Eine Social-Media-Strategie ist ein weiterer wichtiger Bestandteil des Content-Marketings. Folgende Vorteile bietet Ihnen Social-Media-Marketing:

  • Es fördert das Gemeinschaftsgefühl
  • Es erreicht Ihre bestehenden und potenziellen Patienten dort, wo sie Zeit online verbringen
  • Es erweitert die Reichweite der Inhalte, die Sie erstellen
  • Es wirkt sich positiv auf Ihre SEO-Kampagnen aus

Letztendlich sind Ihre Social-Media-Profile eine hervorragende Möglichkeit für Ihre Praxis, mehr Seitenbesucher zu erhalten und somit die Anzahl Ihrer Patienten zu erhöhen.

Social Media zeigt die menschliche Seite Ihrer Praxis. Dort können Sie sich offen mit Ihren Patienten austauschen, Feedback sammeln und sogar Erfahrungen oder Vorher/Nachher Fotos Ihrer Patienten teilen.

Social Media kann nicht nur potenzielle Patienten auf menschlicher Ebene erreichen, sondern auch Suchmaschinen wie Google. Es wurde festgestellt, dass eine starke Korrelation zwischen Social-Media-Aktivität und Rankings besteht.

3. Interaktiver Content

Unter interaktiven Inhalten versteht man:

  • Videos
  • Infografiken
  • Animationen
  • eBooks & Ratgeber
  • E-Mails
  • Quizze & Bewertungen
  • Rechner
  • Umfragen

Diese Arten von Inhalten werden immer beliebter, weil sie das Engagement der Benutzer erhöhen. Anstatt einfach einen Blog-Beitrag zu lesen, interagieren Website-Besucher mit Inhalten, indem sie auf Grafiken klicken, ein Quiz durchführen oder eine Animation genießen.

Da Suchmaschinen die verbrachte Zeit auf Ihrer Website bei der Ermittlung Ihres Rankings berücksichtigen, kann interaktiver Content diese Zeit verlängern und somit Ihre Rankings verbessern.

Content in Aktion

Ein Grazer Chirurg arbeitete mit der Schnell Agency zusammen, um neue Patienten auf seine Website zu bringen. Mit zwei Blog-Posts pro Woche von uns konnte er folgende Ergebnisse erzielen:

  • 192% mehr Keywörter
  • 225% mehr Top 10 Keywords
  • Verbesserung des Haupt-Keywortes um 5%

Wie viel kostet Content-Marketing für Ärzte?

Aus SEO-Sicht kann die Erstellung von Content in Form eines Blogs für Ihre Website sehr lukrativ sein. Allerdings ist die richtige Durchführung einer Blog-Marketingkampagne entscheidend. Dies ist meistens sehr zeitintensiv. Eine Praxis sollte mindestens zwei bis drei Blogbeiträge pro Monat erstellen. Jeder Beitrag sollte eine genaue Zielgruppe ansprechen, den Lesern einen Mehrwert bieten und für Suchmaschinen optimiert sein.

Rechnen Sie mit 300-1.000 Euro pro Monat für Content.

Content-Marketing für Ärzte

Ihr Praxismarketing kann von Content-Marketing sehr stark profitieren.

Kontaktieren Sie uns jetzt kostenlos und unverbindlich, um ein Angebot für SEM für Ärzte zu erhalten.

  • Als Autorität dargestellt werden
  • Onlinepräsenz erhöhen
  • Jetzt bis zu 500 € sparen

Noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne!

Sichern Sie sich Ihr kostenloses Beratungsgespräch mit unseren Experten. Lernen Sie unsere Arbeitsweise unverbindlich kennen und lassen Sie sich von uns hinsichtlich Ihrer Bedürfnisse beraten.